Naturlehrpfad in Lahntal Goßfelden

Geschichte des "alten Lehrpfades":

 

In der NABU-Monatssitzung am 20.04.90 beschloss die Ortsgruppe Lahntal zusammen mit der Jugendpflege Lahntal einen Naturlehrpfad zu errichten. Die Idee wurde gestärkt als uns bekannt wurde, dass wir Gelder über die Dorferneuerung erhalten könnten. Im Juni 90 wurde mit Hilfe eines Architekturbüros die Planung über den Verlauf des Lehrpfades und die Auswahl der Schautafeln begonnen.

 

Mitte Juli 90 hatten wir die Genehmigungen der Grundstückseigentümer eingeholt. Der Lehrpfad konnte gebaut werden. Am 25.09.90 wurde mit dem Bau des Info-Standes begonnen.

 

In Projektwochen 1990 und 1991 mit der Jugendpflege Lahntal wurden von ca. 60 Kindern kleine Tafeln mit selbst hergestellten Motiven aufgestellt. Die Fischereivereinigung Marburg stiftete eine Großtafel.

 

Der Lehrpfad begann am Michelbacher Weg, führte zur Lahn, dann zum Eisenberg und zurück. Ihn zeichnete eine interessante Lage und natürliche Wegeführung aus. Da aber die Wege nicht befestigt waren, konnte man den Lehrpfad nur bei trockenem Wetter begehen. Die Begehbarkeit der Wege verschlechterte sich von Jahr zu Jahr.

Der "neue Lehrpfad":

 

Die NABU-Ortsgruppe entschloss sich, mit Genehmigung der Grundstückseigentümer und Unterstützung der Gemeinde Lahntal, den Lehrpfad an anderer Stelle neu zu errichten.

 

Es wurde ein neuer Rundweg, zu jeder Jahreszeit und jedem Wetter begehbar, ausgewählt. Ab Oktober 2001 wurde der alte Lehrpfad demontiert und an dem neuen Rundweg nach und nach wieder aufgebaut. Am 20.04 2002 konnten wir den "NEUEN LEHRPFAD" einweihen.

 

Einige Lehrtafeln sind neu gestaltet. Zwei neue Tafeln spendete die Lahnfels-Apotheke. Die NABU-Ortsgruppe würde sich über weitere Spenden dieser Art sehr freuen.

 

Die Schautafeln zeigen unter anderem: Schmetterlinge, Greifvögel, Fledermäuse, Leben in einem Reisighaufen, Erdkröten und vieles mehr.

 

Des weiteren gibt es im Verlauf des Lehrpfades verschiedene Arten von Nistkästen, Nisthilfen sowie Bruthilfen zu sehen.

 

Der Naturlehrpfad soll in den nächsten Jahren noch weiter ausgebaut werden. Kinder und Jugendliche sollen auch weiterhin, auch in Projektwochen, am Ausbau mitarbeiten.

 

Mit diesem Lehrpfad wollen wir das Interesse an der Umwelt, den vielen Tier- und Pflanzenarten wecken, sowie für deren Schutz werben.

Die Natur braucht uns Menschen nicht, aber wir die Natur.

 

Durch die Verlegung erhoffen wir eine noch größere Resonanz. Ein Spaziergang über den Lehrpfad, vor allem mit Kindern, lohnt sich immer.

 

Vielen Dank, all denen, die uns unterstützt haben, den Grundstückseigentümern und Behörden, sowie unseren Mitgliedern, die tatkräftig angefasst haben.