Lesenswert!

An dieser Stelle werden Hinweise auf Veröffentlichungen gegeben, die im Sinne der Erhaltung und Verbesserung der natürlichen Lebensgrundlagen Anregungen für Diskussionen liefern können.

Windkraft

Rotmilan stoppt Windräder

vergleiche Artikel auf dieser Seite weiter unten

 "Windkraft hat Vorfahrt"

Verwaltungsgerichtshof Hessen gibt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald im Eilverfahren Recht. Die spricht von einer „Ohrfeige“ für die Minister Hinz und Al-Wazir.

Windräder könnten zu gefährlich für den Rotmilan sein. Deswegen hat der hessische Verwaltungsgerichtshof den bereits 2017 von den Behörden genehmigten Bau von drei Windkraftanlagen im nordhessischen Trendelburg weiterhin gestoppt.

FR vom 21.1.2021 von Pitt v. Bebenburg

mehr ...


Allein gegen den Klimawandel

Die reichen Staaten lassen die Entwicklungsländer bei der Anpassung an die Erderwärmung finanziell im Stich, zeigt ein Bericht der UN. Die Pandemie könnte die Situation verschärfen.

SZ

Umwelt

von Christoph von Eichhorn

mehr ...


Klimawandel

 

Wieder ein Hitze-Rekord

 FR von Joachim Wille

Die Temperatur hat 2020 weltweit einen neuen Höchststand erreicht – trotz kühlendem La-Niña-Phänomen.

mehr ...


Windkraft hat Vorfahrt

Erlass von Hinz und Al-Wazir zum Artenschutz – Naturschützer fordern Hilfsprogramme.

Der Ausbau der Windkraft soll in Hessen seltener durch Artenschutz-Argumente blockiert werden. Dafür dürfte ein neuer Erlass von Umweltministerin Priska Hinz und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (beide Grüne) sorgen, der jetzt im hessischen Staatsanzeiger veröffentlicht wurde.

 

FR vom 8.1.2021 von Pitt von Bebenburg

mehr ...


Artenschutz

Das Paradies der Luchse

 

Dem Förster Carsten Klöble sind Aufnahmen gelungen, um die ihn viele Naturschützer beneiden: Sie zeigen, dass im Steinwald in der Oberpfalz ein Weibchen drei Junge bekommen hat.

 

SZ vom 5.1.2021  von Christian Sebald, Friedenfels

mehr ...


Was 2021 geschehen muss, um das Klima zu retten

Zehn Klimavorsätze, die wir in diesem Jahr in die Tat umsetzen müssen, um eine katastrophale Erderwärmung zu verhindern

FR vom 4.1.2021 von Joachim Wille

mehr ...


Ein See, von dem 40 Millionen Menschen abhängen

In Uganda versuchen Aktivistinnen von Fridays for Future mit Sammelaktionen gegen die Plastikvermüllung des Victoriasees zu kämpfen. Von Politik und Unternehmen fordern sie nachhaltige Lösungen für die Klima- und Umweltkrise.

Klimareporter°


Die Katastrophen neben Corona

Waldbrände, Überschwemmungen, Heuschreckenplagen: Während die Welt mit dem Corona-Virus kämpfte, waren alle Kontinente im Jahr 2020 auch von verheerenden Klimakatastrophen betroffen. Ein Überblick.

Klimareporter°  von Verena Kern

mehr ...


Viren-Hotspot Wildtiermarkt

Arten schützen - Menschenleben retten

Der internationale Wildtierhandel ist ein Risiko für Mensch und Tier. Das Corona-Virus, ein Erreger, der vermutlich auf einem Wildtiermarkt seinen Ursprung hat, hebt aktuell unser Leben aus den Angeln. Wie Arten- und Naturschutz Menschleben retten kann.

mehr ...


Auf kurzen Beinen durch Sumpf und Wald

Der Marderhund hat sich bei uns längst fest etabliert

Trotz der vielen in freier Wildbahn lebenden Marderhunde bekommt man nur äußerst selten einen von ihnen zu Gesicht. Sie leben im Verborgenen, meiden den Menschen und gehen erst in der Dämmerung auf Futtersuche.

mehr ...


Umsteuern bei falschen Anreizen aktueller Verkehrspolitik

Verkehrspolitik muss sozial- und klimaverträglicher werden

Eine vom NABU beauftragte Studie zeigt auf, wie klimaschädlich und sozial unausgewogen die aktuellen Instrumente der Verkehrspolitik sind. Zurzeit profitieren davon vor allem Besserverdienende, während einkommensschwache Haushalte leer ausgehen.

 

mehr ...


Gefährliche Gülle-Touren

Landwirtschaft

Reststoffe aus der Tierhaltung quer durchs Land zu fahren – das schadet nicht nur der Umwelt. Die enthaltenen Keime und Erreger bedrohen auch die Gesundheit von Wildtieren. Und die von Menschen.

FR vom 20.11.2020  von Joachim Wille

mehr ...


Unter Tieren

Tomaten statt Schweine

FR von Hilal Sezgin
Manche Bäuerinnen und Bauern mit Viehhaltung haben das Bedürfnis, umzusatteln. Hilal Sezgins Kolumne „Unter Tieren“.

Artenschutz: Seid bereit für den Wolf

Der Wolf breitet sich aus. Immer weiter. Bis zu 1400 Territorien könnten die wilden Tiere sich künftig erobern. Je besser man sich vorbereitet, desto geringer die Probleme.

Immer weniger Blattlausfresser

Extreme Rückgänge von bis zu 97 Prozent bei Schwebfliegen

Nicht nur Vögel ziehen im Herbst nach Süden, auch viele Insekten tun das. Deren Zahl nimmt aber stark ab. Untersuchungen am Randecker Maar in der Schwäbischen Alb belegen einen fast vollständigen Zusammenbruch vieler Bestände innerhalb weniger Jahrzehnte.

mehr ...


Nicht ohne Klima- und Naturschutz!

EU-Konjunkturpaket im Verhandlungsendspurt

Renaturierte Lebensräume und erneuerbare Engergien: Um die Wirtschaft in Europa wiederzubeleben brauchen wir nachhaltige Investitionen. So können wir gleichzeitig die Klimakrise bekämpfen und Europas Artenvielfalt retten. Jetzt müssen die Weichen dafür gestellt werden.

mehr ...


Trendwende adé – Agrarpolitik im Rückwärtsgang

Agrarminister*innen blockieren Lösungen für Klima- und Artenkrise

Der Kompromissvorschlag des Agrarrats für die EU-Agrarreform ist deutlich zu wenig für eine echte Trendwende in der Agrarpolitik. Die Hoffnung ruht jetzt auf den EU-Abgeordneten: Sie müssen bei den finalen Abstimmungen die Agrarpolitik klar mit den Zielen des Green Deal und des Pariser Klima-Abkommens verknüpfen.

mehr ...


Ökologie:Leopoldina fordert Öko-Wende in der Landwirtschaft

Weil Ökosysteme vor dem Zusammenbruch stehen, plädieren die Nationale Akademie der Wissenschaften und andere Einrichtungen für ein Umdenken in der Landwirtschaft - mit deutlichen Worten.

SZ von Thomas Krumenacker

mehr  ...

 


Space for Nature: 10 Gründe für 10 Prozent

Zehn Prozent nicht bewirtschafteter Fläche auf jedem Betrieb gehört zu den zentralen Forderungen des NABU und seines Dachverbandes BirdLife für die zukünftige EU-Agrarpolitik. Wir erklären, warum „Space for Nature“ so dringend notwendig ist, und warum wir eine EU-Agrarreform dafür brauchen.

mehr ...