Lesenswert!

An dieser Stelle werden Hinweise auf Veröffentlichungen gegeben, die im Sinne der Erhaltung und Verbesserung der natürlichen Lebensgrundlagen Anregungen für Diskussionen liefern können.

„Mehr Natur wagen“: Forschende wollen Verlust der Artenvielfalt aufhalten – Trendwende von Politik gefordert

Ein Bündnis von Forschenden fordert in der „Berliner Erklärung“ von der Politik eine Trendwende, um den Verlust der Artenvielfalt aufzuhalten.

 

FR  

Von: Pamela Dörhöfer

mehr ...


Da ist der Wurm drin

Der Ebsdorfer Landwirt Wolfgang Mink hat ein Experiment auf seinen Äckern gestartet: Der obligatorische Mineraldünger ist ab sofort tabu, im Boden haben die Regenwürmer das Ruder übernommen.

 

Oberhessische Presse vom 19.5.2022 von Ina Tannert

mehr ...


Klimafreundliche E-Mobilität auf dem Land

Fraunhofer-Studie: Laden am Arbeitsplatz hat höchste Einsparpotentiale

Gute Mobilität auf dem Land ist neben dem öffentlichen Verkehr auch mit E-Autos möglich. Kluges Laden reduziert die CO₂-Emissionen massiv und ist vorteilhaft für einen schonenden Netzausbau, wie eine Studie des Fraunhofer Instituts im Auftrag des NABU zeigt.

mehr ...

 


Landwirtschaft

Wo in Deutschland mehr Getreide angebaut werden kann

Der Krieg in der Ukraine hat die Frage aufgeworfen, ob Flächen, die im Moment für den Artenschutz freigehalten werden, für den Getreideanbau genutzt werden sollten. Es gäbe weitaus bessere Alternativen. Ein Überblick im Video.

Von Olivia von Pilgrim und Christian Jocher-Wiltschka

mehr ...


Die Superkraft kultivieren

Moore binden Kohlendioxid und sind ein wichtiges Instrument im Kampf gegen den Klimawandel. Ein Thinktank in Greifswald erforscht, wie die Feuchtgebiete auch wirtschaftlich genutzt werden können

 

FR

von Anke Lübbert und Paul Hahn (Fotos)

mehr ...


Osterpaket: Nachbesserungen nötig

Erneuerbare Energien naturverträglich ausbauen

Die Ausbauziele der erneuerbaren Energien im Erneuerbare-Energien-Gesetz zu erhöhen, war dringend nötig. Es fehlen jedoch Lösungen für einen schnellen und zugleich naturverträglichen Ausbau der Erneuerbaren. Nachbesserungen braucht es auch beim Verkehr, bei Gebäuden und der Windenergie auf See.

mehr ...


Zeit für Energieeffizienz! Unsere Forderungen an die Politik:

Der Angriff Russlands auf die Ukraine führt uns in diesen Tagen umso deutlicher vor Augen: Wir müssen unsere Energieversorgung unabhängig von Autokraten sicherstellen und fossile Energieträger wie Öl und Gas reduzieren. Wir brauchen eine dezentrale Energieversorgung mit 100% Erneuerbaren – im Einklang mit Natur- und Klimaschutz. Gleichzeitig müssen wir als Gesellschaft unseren Energieverbrauch deutlich reduzieren. Hier ist auch die Politik gefordert, Anreize für mehr Energieeffizienz zu schaffen.

 

Wo wir jetzt sofort anpacken können:

Eine Konsequenz der Energiekrise sind steigende Preise auf dem Energiemarkt, die jede*r von uns im Portemonnaie bemerkt. Wir haben Tipps für den Alltag zusammengetragen, um in der jetzigen Situation Kosten zu sparen – und zur Energieeffizienz sowie dem Klimaschutz beizutragen. Einfach auf die Kacheln klicken, um zum Tipp zu gelangen:

 

mehr ...


Natur schützen in Solarparks

NABU-Positionspapier zeigt, wie es geht

Solarparks können erheblich zu einer unabhängigen Energieversorgung beitragen und bisweilen sogar die Artenvielfalt erhöhen. Wie der Ausbau im Einklang mit der Natur erfolgt, zeigt der NABU in seinem Positionspapier.

mehr ...

 


Schlafen, bis der Frühling kommt

Das Jahr im Leben einer Fledermaus

Fledermäuse verschlafen etwa die Hälfte des Jahres! Von Anfang November bis Ende März halten sie Winterschlaf. Das müssen sie auch, denn auf dem Speiseplan unserer heimischen Fledermäuse stehen ausnahmslos Insekten, die in der Winterzeit Mangelware sind.

mehr ...

 


Der große Bluff

Die EU propagiert Holzverbrennung in Kraftwerken als klimaneutrale Form der Energiegewinnung. Doch das Gegenteil ist der Fall.

Der Ausstieg aus der Kohle ist beschlossene Sache und so schauen sich die großen deutschen Stromerzeuger nach Alternativen um. Bevor Kraftwerke ganz eingemottet werden, scheint es manchen naheliegend, statt Kohle künftig einfach Holz zu verbrennen.

mehr ...


Tempo 100 gegen Putin

Die Deutsche Umwelthilfe fordert die kurzfristige Einführung eines deutlichen Tempolimits auf allen Straßen, um in Deutschland schnell Erdöl einzusparen, das zu einem Drittel aus Russland kommt. Unterstützung kommt von Wissenschaftlern und den Grünen.


Wir brauchen eine ökologische Friedensbewegung

in Klimareporter°

mehr ...


So schützen Sie sich vor Stromfressern

Bei den EU-Energielabeln den Durchblick behalten

Egal ob Waschmaschine oder Kühlschrank – beim Neukauf kommt es auf klare und verständliche Informationen zum Energieverbrauch an, um später teure Überraschungen durch zu hohe Stromkosten zu vermeiden.

mehr ...


Bildnachweis für sämtliche Zitat-Fotos: Burkhard Mücke, bearbeitet von Pro Wald unter CC BY-SA 4.0

Das "unsichtbare" Massensterben der Arten

Während wir in den Himmel starren und CO2-Moleküle zählen, stirbt uns das Leben unter den Füßen weg. Die scheuklappenartigen Klimadebatten von Politik, Medien und zivilgesellschaftlichen Organisationen machen das Massensterben der Arten unsichtbar. Es wird Zeit, den Horizont zu erweitern.


Phantome der Fauna: Die fünf seltensten Säugetiere Deutschlands

Jede dritte Säugetierart in Deutschland ist gefährdet. Einige Arten sind so rar, dass man sie kaum jemals zu Gesicht bekommt.

FR   01.02.2022 18:30    Christiane Oehlrich, dpa

 

Haustiere

Hund, Katze und das Klima

 

Mehrere Studien zeigen: Die Ökobilanz vor allem größerer Haustiere fällt bedenklich aus

mehr ...


Energie

Eine Million Fußballfelder für die Windkraft

  • VonJörg Staude

Den Flächenbedarf der Windenergie zu errechnen und zu vergleichen, ist nicht ganz einfach. Fachleute klären auf.

mehr ...


"Beides ist möglich: Artenschutz und Ausbau der Windenergie"

Bislang ist nicht sicher, in welchem Umfang gefährdete Arten tatsächlich an Windanlagen zu Tode kommen. Dies endlich systematisch zu erforschen, fordern Silke Christiansen und Holger Ohlenburg vom Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende. Erfolgreicher Artenschutz und Windkraftausbau könnten gleichzeitig gelingen. Teil 2 des Klimareporter°-Interviews.

mehr ...


Schwarzer Rindenbrand beim Kernobst

 

Das LTZ Augustenberg bittet um Unterstützung

 

Der Schwarze Rindenbrand bedroht das Kernobst, derzeit vor allem Bäume im Haus- und Kleingarten, auf Streuobstwiesen und Bio-Erwerbsanlagen in den eher trockenen Regionen Deutschlands (Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Thüringen).

mehr ...


Pilotprojekte im Dynamischen Agroforst

Unsere Landwirtschaft, beziehungsweise die Art, wie wir aktuell Lebensmittel produzieren, muss sich verändern. Denn diese Form der Landwirtschaft zerstört Böden, verschmutzt Grundwasser, reduziert die Artenvielfalt und hat weder für Bauernfamilien noch für Tiere ein gutes Leben zum Ziel. Darüber hinaus trägt die moderne Landwirtschaft zu bis zu 40 Prozent der globalen Kohlenstoffemissionen bei.

5 kurze Videos zu den Pilotprojekten des Dynamischen Agroforsts (DAF)

mehr ...


Video

Alleskönner Wald: Lasst die Fichten liegen!

Plädoyer aus der Trickfilmkiste, das Mensch und Wald ins rechte Licht rückt.

mehr ...